Where would you like to go?

Richtlinien für Gastgeber:innen

Egal ob du das erste Mal deinen Garten mit anderen teilst oder der Wächter von dutzenden Zelten auf deinem etablierten Campingplatz bist - als Gastgeber:in hast du ein paar Verpflichtungen. Die folgenden Richtlinien sollen unserer Gemeinschaft aus Gastgeber:innen dabei helfen, sich an Mindeststandards zu halten, ihren Gästen den besten und sichersten Aufenthalt möglich zu bieten und Ortsansässige nicht zu verärgern. Arbeiten wir doch zusammen um zu genießen, was die Natur so zu bieten hat.

Wir glauben an Vertrauen

  • Frage vor oder während der Ankunft nach einer Ausweismöglichkeit.
  • Stelle sicher, dass du dich an Covid-19-Sicherheitsbestimmungen hältst.
  • Beachte die Bewertungen deiner potenziellen Gäste bevor du ihnen zusagst.
  • Bewerte die Erfahrung mit deinen Gästen, um anderen Gastgeber:innen dabei zu helfen, informierte Entscheidungen zu treffen.
  • Stelle eine klare, schlüssige Liste an Regeln auf, welcher die Gäste vor ihrer Ankunft zustimmen.
  • Vergewissere dich, dass deine Versicherung deine Tätigkeit als Gastgeber:in einschließt.


  • Sorge für Sicherheit

    Covid-19-spezifische Maßnahmen
    Die Sicherheit und Gesundheit von Gästen und Gastgeber:innen sind unsere oberste Priorität. Seit die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Covid-19 zur globalen Pandemie erklärt hat und daraufhin überall auf der Welt Maßnahmen zu dessen Eindämmung unternommen wurden, wollen wir unsere Gäste und Gastgebe:innen dazu anhalten, sich an eine Liste mit Sicherheitsstandards zu halten. Dazu zählen etwa das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei allen Interaktionen mit Gästen, das Einhalten eines Sicherheitsabstandes von min. 2 Metern und weitere regional unterschiedliche Vorgaben der entsprechenden Behörden.
    Trage zur Unfallvermeidung bei
    Auch wenn du jeden Zentimeter deines Grundstücks in- und auswendig kennst - deine Gäste tun das nicht. Informiere sie daher über alle potenziellen Risiken in und um dein Grundstück. Dazu zählen u.a. wilde Tiere, giftige Pilze und Pflanzen, Klippen, Meeres- oder Flussströmungen, potenzielle Erdrutsche oder ein morscher Baum, der sich nicht zum rumklettern eignet. Markiere entsprechend risikobehaftete Stellen klar für deine abenteuerlichen Gäste. Die sicherste Art um unsicherem Verhalten zuvorzukommen ist, eine darauf spezialisierte Sicherheitsfirma damit zu beauftragen, dein Grundstück entsprechend zu kennzeichnen.
    Bereite Notfallpläne vor
    Notrufnummern, die Adresse des nächstgelegenen Krankenhauses, ein Erste-Hilfe-Kasten: du kannst nie vorsichtig genug sein. Teile deinen Gästen diese und weitere wichtige Informationen vor oder bei ihrer Ankunft mit und stelle sicher, dass sie auch vor Ort gut sichtbar sind.
    Versicherung
    Campanyon bietet keine Versicherung für Gastgeber:innen an - jedenfalls noch nicht. Stelle bitte sicher, dass du dich an alle örtlichen Gesetze und Regularien hältst, wenn du dein Grundstück vermietest und melde dich bei deiner Versicherung, um sicherzustellen, dass alle Aktivitäten als Gastgeber abgedeckt sind.

    Beschütze die Natur

    Die Natur ruft
    Wir empfehlen dringend, den Gästen Sanitäranlagen anzubieten. Somit wird sichergestellt, dass die Entsorgung legal und umweltfreundlich erfolgen kann.
    Müll und Recycling
    Abfallbestimmungen unterscheiden sich von Gemeinde zu Gemeinde. Mache deine Bestimmungen so klar wie möglich, damit Gäste genau wissen, wie und wo sie ihre Abfälle recyceln, kompostieren oder entsorgen können. Als Grundregel kannst du deinen Gästen mitteilen, dass sie alles so sauber verlassen sollten wie sie es vorgefunden haben und nichts zurücklassen sollten.

    Eine gute Nachbarschaft

    Lärm
    Wenn du deinen Garten oder einen anderen leicht hörbaren Ort vermietest, solltest du Ruhestunden aufstellen, damit deine Nachbarn nicht gestört werden. Sollten diese Nachbarn Enten oder Rehe sein, erinnere deine Gäste daran, dass sie sich auf deren Land befinden und Wildtiere auch Ruhe und Frieden brauchen.
    Haustiere
    Wir lieben Tiere aller Art! Wenn du Haustiere auf deinem Grundstück zulässt, achte darauf, dass deine Gäste sie unter Kontrolle haben. Besonders wenn andere Tiere oder Kinder anwesend sind.
    Parken
    Wir schlagen vor, dass du deinen Gästen Parkplätze abseits der Straße anbietest, um unnötigen Ärger mit Nachbarn zu vermeiden.
    Grundstücksbegrenzung
    Wenn du nicht auf dem Mars lebst ist dein Grundstück wahrscheinlich nicht unendlich groß. Sorge für Grundstückseingrenzungen oder Beschilderung, damit deine Gäste wissen, wie weit dein Grundstück geht.

    Halte dich an lokale Gesetze und Vorschriften

    Vergiss nicht, deine Steuern zu zahlen
    Wenn du Gastgeber bei Campanyon wirst, kann es sein, dass du Steuern auf deine Einnahmen bezahlen musst. Steuerbestimmungen sind unterschiedlich (Einkommenssteuer, Mietbesteuerung, Mehrwertsteuer, etc.) und je nach deiner individuellen Situation unterschiedlich. Unser Vorschlag ist, dass du dich an die örtliche Steuerbehörde oder einen Steuerberater wendest, die dir Auskunft über deine Steuerverpflichtungen geben können. Eine Zusammenstellung deiner Verdienste als Gastgeber kannst du ganz einfach auf der Auszahlungsseite deines Accounts einsehen.
    Informiere dich über Gesetze bevor du anfängst
    Übernachtungen sind womöglich einer Vielzahl an Regularien und Erlaubnissen unterworfen, daher solltest du dich genau informieren, bevor du neu als Gastgeber:in anfängst. Obwohl es dein eigenes Grundstück ist, können dich entsprechende Gesetze daran hindern es einfach zu vermieten. Daher empfehlen wir dir, dich über geltende Vorschriften zu erkundigen und entsprechende Genehmigungen einzuholen, bevor du deine Tätigkeit als Gastgeber:in aufnimmst.

    Genieße es Gastgeber:in zu sein!

    Es hat etwas Magische, deine Lieblingssachen mit den Neuankömmlingen zu teilen. Als Gastgeber:in ermutigen wir dich, eine aktiver Teil von Campanyons Gemeinschaft zu werden. Etwa so:
  • Kommuniziere: Bleib in Kontakt und sei leicht erreichbar, damit sich deine Gäste sicher fühlen. Versuche alle Fragen zeitig zu beantworten.
  • Pflege deinen Kalender und deine Anzeigen regelmäßig, um Enttäuschungen zu vermeiden. Nebenan wird gerade gebaut? Im nächstgelegenen See kann man nicht schwimmen? Du bist zwei Wochen im Urlaub und nicht erreichbar? Vergiss nicht, all das und ähnliches in deiner Beschreibung und deinem Kalender einzutragen.
  • Stelle deine Regeln klar dar und geh auf Nummer sicher, dass deine Gäste diese auch verstehen und akzeptieren, bevor sie bei dir ankommen.
  • Sei respektvoll und inklusiv: Unser Ziel ist es, die Natur die wir leben mit allen zu teilen - egal welche Kultur, Herkunft, Geschlecht, sexuelle Orientierung oder Religion unsere Gäste haben.
  • Nimm deine Buchungen ernst: Stornierungen sind stressig für deine Gäste. Sollte es absolut nötig sein, einmal eine Buchung abzusagen - etwa wegen einer Erkrankung, einem Unfall oder eines Todesfalls in der Familie - melde dich bei uns indem du schreib uns eine E-Mail unter hello@campanyon.com.